Damit die Unterspannbahn auf den Dachstuhl gelegt werden kann, wurden noch einige Arbeiten vorgenommen. So wurden die Abstände zwischen den Sparren mit Leisten fixiert und auf beiden Seiten Windrispenbänder angebracht um die parallele Verschiebung der Sparren zu verhindern.

Aufgrund des Windes bzw. Sturms wurden die Giebelwände noch nicht gemauert. Morgen (10.02.2016) soll der Wind etwas nachlassen und der Maurer startet einen weiteren Anlauf.

1007x angesehen

Kommentar hinterlassen