Heute war es so weit. Um 10:00 Uhr erschien eine Mitarbeiterin von der PrimaHaus GmbH als auch der Bauleiter.

Wir sind gemeinsam alle Räume durchgegangen und haben ein Mängelprotokoll erstellt. Es waren zum Glück keine gravierenden Mängel. Um zwei Beispiele zu nennen: Es schleifen beispielsweise zwei Innentüren auf den Schienen der Türschwellen, zwei Fenster müssen nachgestellt werden und am Dachkasten muss der Dachdecker noch nacharbeiten.

Etwas ärgerlich finde ich, dass die Silikonfugen an den Außenfensterbrettern (Anschluss Fensterbrett zum Fenster) nicht erneuert werden. An einigen Fenstern ist die Fuge nämlich leicht offen. Der Bauleiter sagte mir, dass es eine Wartungsfuge ist. Diese Art Fugen kann er keinem Unternehmen anlasten. Zudem hat es keinen Sinn weil die Fugen in kürzester Zeit wieder reißen. Bei den Innenwänden ist es ja ein bekanntes "Problem" von Neubauten und stellt ebenfalls keinen Mangel dar. D.h., irgendwann muss ich die Fugen mal erneuern.

Wir haben natürlich nicht nur Mängel besprochen sondern auch die Handhabung bestimmter Dinge: u.a. Lüften, Schornstein, Heizregelung usw..

Insgesamt hatten wir etwa 1,5 Stunden unser tun und haben am Ende ein Vogelhaus mit einer Flasche Wein und Schokolade erhalten.

Damit ist ein Kapitel abgeschlossen. Alle Arbeiten die jetzt folgen liegen in unserer Hand und wir müssen nicht ständig die Arbeiten Anderer kontrollieren ;-).

 

708x angesehen

Kommentar hinterlassen